Krankenversicherung – für den Fall der Fälle

Bei sechs Monaten Auslandsaufenthalt sollte man natürlich für den Fall der Fälle vorsorgen. Ob jetzt eine Grippe ansteht oder ein Zahn nach Aufmerksamkeit trachtet, es kann schnell etwas passieren – daher sollte auch eine Reise-Krankenverischerung abgeschlossen werden. Zu beachten gilt, dass herkömmliche Reiseversicherung nur 90 Tage gültig sind. Ein längerer Aufenthalt erfordert eine zusätzliche Versicherung.

Als günstigste Variante erwies sich die “Auslands-Krankenversicherung für Studierende” der Allianz-Versicherung. Im Tarif “Europa” kostet diese 27€/Monat. Es gibt dabei keine Altersbeschränkung, man muss nur eine Matrikelnummer und die Universität angeben. Anmelden kann man den Versicherungsschutz ganz einfach durch Download des Anmeldeformulars, ausfüllen und senden an die zuständige Abteilung per Mail.

Sich im Vorfeld über eine Anlaufstelle bei Krankheit in Moskau zu erkundigen schadet auch nicht. Wieder erweist sich die HSE Homepage als hilfreich. Das “European Medical Center” akzeptiert beispielsweise die Allianz Krankenversicherung.

Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass Leistungen im Krankheitsfall vorab selber ausgelegt werden müssen und erst nachher mit der Versicherung gegengerechnet werden.

Leave a Reply